WSV-Schüler und -Jugend Cup Luftpistole, -gewehr und Bogen 2019

Am 20. Oktober 2018 fuhren vier Schützen der Schützengilde Neckarsulm mit ihrer Betreuerin, Simone Breuninger, nach Ruit, um am WSV-Cup teilzunehmen. Dieser Wettkampf wurde nach Jahren wieder ins Leben gerufen, stand ganz im Zeichen von Spiel und Sport. Nach 20 Schuss mit Luftgewehr oder Luftpistole, Seilspringen, Zielwerfen, Memory und anderen Konzentrationsspielen, wurden die Übungspunkte und die Ringzahlen zusammenaddiert. In der Kategorie „Schüler“ waren es insgesamt 40 Teilnehmer.

Daniel Geilfuß erreichte mit 341 Punkten Platz sechs, Marlon Schwab folgte mit 335 Punkten auf Platz zehn und Marvin Breuninger kam mit 315 Punkten auf Platz 15 und Jay Birkert, neu in der Schützengilde lag am Ende mit 178 Punkten auf Platz 38.

                         

Am nächsten Tag machte sich Bogentrainer, Achim Kübler, mit ebenfalls drei Schützlingen auf den Weg nach Ruit. Wieder ging es um Spiel und Sport. Nachdem die Bogenschützen 30 Pfeile auf die Scheibe geschossen hatten, wurden, wie am Vortag, noch weitere Übungen durchgeführt. 20 Teilnehmer starteten in der Gruppe „Schüler A“, Dennis Hildebrandt kam mit 363 Punkten auf Platz zehn, auf Platz elf mit 355 Punkten folgte ihm Henry Bernlöhr, der erst seit kurzem das Bogenschießen für sich entdeckt hat. Fabian Hack erreichte mit 283 Punkten Platz 15. Allen Schützen aus Neckarsulm hat es riesigen Spaß gemacht.

                                   

 

Sonniger Empfang der Gäste aus den Partnerstädten Neckarsulms

Am 6. Oktober 2018 waren Gäste aus den Partnerstädten Neckarsulms in der Schützengilde, um sich im Schützenhaus einen Einblick in das Schützenwesen zu verschaffen. 26 Personen aus Zschopau (Sachsen), Grenchen (Schweiz), Carmaux (Frankreich) und Budakeszi (Ungarn) übten sich bei strahlendem Sonnenschein auf der Wiese im Bogenschießen, in der Lufthalle im Luftgewehr- und Luftpistole-Schießen und auf den 25m- bzw. 50m Ständen im Kleinkaliber-Schießen.

 

Allen Teilnehmern hat es sichtlich Spaß gemacht. In der Mittagspause wurden die Gäste mit Würstchengulasch aus dem Riesen-Kessel, von Erwin Koydl und Jenny Pavlovic vorbereitet, und gegrillten Steaks und Würsten versorgt. Das herrliche Oktoberwetter konnten alle beim gemütlichen Beisammensitzen in lustiger Runde genießen.

Voller Stolz nahm Oberschützenmeister, Steffen Will, das Schild „Immaterielles Kulturerbe Schützenwesen“ in Empfang, das die Deutsche UNESCO-Kommission nach sorgfältiger Prüfung als Auszeichnung vergeben hat. Zum Abschluss dieses Tagesevents wurde vor dem Schützenhaus mit ohrenbetäubendem Getöse geböllert. Die Kanone, ein Standböller und ein Handböller wurden jeweils zweimal abgefeuert.

Andreas Eschbach, Haupt- und Personalamtsleiter der Stadt Neckarsulm, bedankte sich bei den Helfern der Schützengilde für die gelungene Veranstaltung.

 

 

Am 31.12.2015 fand das traditionelle Silvester-Schießen der Schützengilde Neckarsulm statt. Die 21 Teilnehmer hatten am Nachmittag viel Spaß, sie schossen mit dem Ordonanzgewehr auf eine Truthahnscheibe in 100 m Entfernung.

                   


Der Sieger, Rainer Blank, durfte sich über eine Gans freuen. Den 2. Platz belegte Karlheinz Schenk, er gewann eine Ente, und der Drittplatzierte, Martin Märklen , konnte am Ende ein Hähnchen mit nach Hause nehmen.
Nach der Siegerehrung trafen sich die Mitglieder der Schützengilde bei Dämmerung draußen zum alljährlichen Silvester-Kanonen-Böllern, einem wunderschönen, geräuschvollen Ausklang zum Jahresende.


Wir wünschen allen Mitgliedern ein gutes, gesundes, erfolgreiches Neues Jahr 2016!

                                                                              

 

 

 

Voller Begeisterung nahmen 13 junge Schützen am Freitag, 9. November 2018, am Jugend-Event teil.

Für einige unter ihnen war es das erste Mal im Bowlingcenter. Nachdem die Bowlingkugeln für die Mitspieler ausgesucht wurden, ging es los mit dem ersten Spiel.

           

 

Die Jungschützen und fünf begleitende Erwachsene teilten sich in 4 Gruppen ein. Alle waren mit viel Elan dabei. Simone Breuninger organisierte den tollen Abend, sorgte für kleine Naschereien zwischendurch. Getränke und Spiele wurden aus der Jugendkasse bezahlt. Die Zeit ging viel zu schnell vorbei, drei Spiele konnten die Schützen durchführen, verbesserten sich von Mal zu Mal. Tagesbester „Kugel-Schütze“ war Marvin Hack, der in der dritten Runde 165 Punkte erreichte. Die jungen Mitglieder der Schützengilde Neckarsulm bewiesen, dass sie auch mit großen Kugeln umgehen können.